Richtiges Verhalten auf freigegebenen Natureisflächen

Eislaufen ist ein sehr schöner, günstiger und vor allem sehr gesunder Sport. An der frischen Luft wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt und die Koordinationsfähigkeit trainiert. Bevor man aber dem Kufenflitzen auf Kärntens Seen frönt, sollte man einiges beachten:

Verhalten vor dem Betreten von Eisflächen

  • Nur auf freigegebenen Eisflächen laufen.
  • Als Laie kann man die Tragfähigkeit des Eises nicht immer eindeutig feststellen, daher
  • Warntafeln beachten.
  • Nach Tauwetter ist besondere Vorsicht geboten.

Sicheres Eislaufen

  • Nur auf Eisbahnen laufen, die dafür gekennzeichnet sind.
  • Schneeränder und Sperrzonen nicht betreten. Unter Schneedecken herrscht erhöhte Einbruchgefahr!
  • Natureis kann Sprünge, Unebenheiten und Brüche aufweisen, daher besteht erhöhte Sturzgefahr.
  • Bremsbereit und dem eigenen Körper angepasst laufen.
  • Mit Rücksicht auf Langsamere und Anfänger laufen.
  • Die Regeln auf Eisbahnen beachten, immer in Fahrtrichtung laufen und nicht durch übermütige Aktionen andere Läufer gefährden.
  • Eishockeyspielen auf den dafür vorgesehenen Flächen.
  • Rechtzeitig und regelmäßig Pausen einlegen, um Übermüdung und unkonzentriertes Eislaufen zu vermeiden.

Ausrüstung

  • Bei der Wahl der Schlittschuhe soll darauf geachtet werden, dass der Schuh einen guten Halt bietet. Man sollte senkrecht auf den Kufen stehen, ohne nach innen oder außen zu kippen.
  • Die Kufen sollten gut geschliffen sein, um ein besseres und sicheres Gleiten zu ermöglichen.
    Um den Schliff und die Kufen zu schützen, sollte man beim Gang zu und von der Eisfläche Schoner anlegen.
  • Bei Eislaufen besteht die Gefahr nach hinten zu stürzen und sich beim Aufprall den Kopf zu verletzen. Ein Helm ist daher empfehlenswert, vor allem für Kinder, aber auch für Erwachsene.
  • Das Tragen von Handschuhen ist eine Selbstverständlichkeit, um sich vor Schnittverletzungen nach Stürzen zu schützen.

Viel Vergnügen beim sicheren Eislaufen auf den freigegebenen Seen wünscht der Eislaufverein Wörthersee!

Quelle: Basler Versicherungs-Gesellschaft, Die besten Präventionstipps für Haus, Garten, Sport und Freizeit
http://www.baloise.ch/website2/chbs703.nsf/URLOpen/Sicherheitsfibel_d.pdf/$FILE/Sicherheitsfibel_d.pdf (24.11.2010)